Der Start in die "NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN"

pressbild internet

Es wird der Auftakt werden zur geplanten Königsbrunner Mitte - das neue Gebäude an der Marktstraße 3. Die Planungen für den Neubau eines Verwaltungs-, Wohn- und Geschäftsgebäudes auf dem städtischen Grundstück zwischen Kreissparkasse und dem Geschäftsgebäude der GWG stehen. In zentraler Lage entsteht ein viergeschossiges Solitärgebäude. Besondere Kennzeichen sind die schmale Fassade mit hellen Klinkern sowie die beiden begrünten Dachterrassen. Für Architekt Werner Eberle war bei der Planung des Erdgeschosses vor allem das Thema »Mehrfachnutzung« wichtig. Hier werden in einem modernen Bürgerservicezentrum der Stadt die stark frequentierten städtischen Abteilungen wie Ordnungsamt, Sozialbüro und Polizeidienststelle ihren Dienst aufnehmen. Daneben sollen multifunktional gestaltete Räume für die Kreisvolkshochschule entstehen, die ein breites Kursangebot über den Tag verteilt abdecken können. In den Obergeschossen entstehen zwei Gewerbeeinheiten und 21 Mietwohnungen im freifinanzierten Wohnungsbau für den eigenen Wohnungsbestand der GWG. Der Baubeginn erfolgt im Frühjahr 2020, die Fertigstellung ist für den Sommer 2022 geplant. Die Stadt möchte mit diesem Projekt die bauliche Umsetzung des Stadtzentrums  starten und einen modernen städtebaulichen Akzent setzen.
Bild von rechts: GWG-Geschäftsführer Günther Riebel, 1. Bürgermeister Franz Feigl, Sibylle Leimer Leitung Bautechnik GWG und Architekt Eberle aus Augsburg

gwg logo